Bogensport - 5 Nations 2018 Trier (Feldbogen) am 19. bis 20. Mai 2018


Am 19. und 20. Mai starteten 3 Schützen des PBC Bürstadt beim zweiten 5 Nations-
Turnier in Trier. Dies war auch gleichzeitig ein internationales Arrowhead-Turnier. Der
internationale Arrowhead wird von der WA (FITA) vergeben und kann nur auf speziellen
Arrowhead-Turnieren erworben werden. Bei diesen Turnieren handelt es sich immer um
Feldbogenturniere die 24, 36 oder 48 Stationen im Parcours beinhalten. Auch hier gilt,
dass die Arrowheads sich in der Farbe je nach erreichter Ringzahl unterscheiden.
Wer einen Arrowhead sein Eigen nennen möchte, muss die jeweilige Mindestringzahl für
seine Klasse schießen.
Dazu kam noch das vom DSB der Nationalkader, außer Lisa Unruh, anwesend war, die an
der Rangliste teilnahmen. Somit hatten wir die Möglichkeit diese kennen zu lernen.
Bei sonnigem, aber doch zuerst kühlem Wetter begann der zweitägige Wettkampf. Zu
bestreiten galt es pro Tag 24 Scheiben, davon 12 unbekannter Entfernung, samt den teils
steil auf- und abgehenden Weg zwischen den einzelnen Zielen. Bei diesem
anspruchsvollen Parcours hatten auch erfahrene Teilnehmer ihre Schwierigkeiten mit den
Bergauf- und Bergabschüssen. Doch am Ende des ersten Wettkampftages waren alle der
drei Bürstädter mit ihrer erbrachten Leistung zufrieden. Der 2. Tag begann bereits um
08:00 Uhr, da einige Teilnehmer eine weite Rückreise hatten. Die Bogenschützen starteten
mit bedecktem Himmel in den Parcours mit einigen interessanten Schüssen.
Zwischendurch gab es zwar ein paar kleine Schauer, doch im Wald blieben alle zumindest
halbwegs trocken. Auch am Ende des zweiten Tages waren fast alle Bürstädter Schützen
vollständig mit ihrem Ergebnis zufrieden. Somit erreichten Harry Schweigkoffer in der
Altersklasse Blankbogen mit 520 Ringen den 5. Rang, Michael Abels in den
Schützenklasse Blankbogen mit 441 Ringen den 9. Rang und Marvin Abels bei den
Jugendklasse Blankbogen mit 343 Ringen den 1. Platz.

geschrieben; M.Abels