Silber für den Pfeil- und Bogen-Club bei der Deutsche Meisterschaft Feld und Jagd

Silber für den Pfeil- und Bogen-Club bei der Deutsche Meisterschaft Feld und Jagd

Silber für den Pfeil- und Bogen-Club bei der Deutsche Meisterschaft Feld und Jagd

Am 21./22. August fanden im Park des Schlosses Fasanerie in Fulda Eichenzell die Deutschen Meisterschaften Feld & Jagd der Bogenschützen statt. Die Bogenschützen der Rhön hatten einen wunderschönen Parcours gestellt. Corona-bedingt konnte jedoch nicht die übliche Anzahl von Startern anreisen. Über 220 Teilnehmer/innen waren es dennoch. Vom Pfeil- und Bogen-Club Bürstadt waren die beiden „Jungen Senioren“ (55-65 Jahre) Klaus Adrian in der Klasse Bowhunter und Harry Schweigkoffer in der Klasse Barebow am Start. Beide Schützen haben weder Zielhilfen, noch Stabilisatoren an ihren Bögen.

Der erste Tag präsentierte sich mit sonnig warmem Wetter. 14 Jagd-Scheiben warteten auf die Protagonisten. Bei diesen Zielen ist nur ein weißer Punkt mit einem Durchmesser von 4 cm bis 13 cm zu sehen und die Entfernungen liegen unterschiedlich zwischen 10 m und 63 m. Danach waren 14 Tierbilder zu treffen (9 m bis 54 m entfernt). Am Ende des ersten Tages belegte Klaus Adrian mit 294 Ringen den vierten Platz. Zum Bronce-Platz fehlten ihm 45 Ringe. Harry Schweigkoffer erreichte 394 Ringe und lag damit 25 Ringe hinter Platz 1.

Für den zweiten Tag hatte der Wetterfrosch Sturm und Starkregen vorausgesagt. Als das Turnier am frühen Morgen startete war davon  glücklicherweise nichts zu sehen. 28 Feld-Scheiben warteten darauf von den Pfeilen gelöchert zu werden. Diesmal sogar mit Entfernungen bis zu 73 Metern.

Klaus Adrian konnte sich steigern und den Rückstand auf 18 Ringe reduzieren. Mit Platz 4 bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft in dieser Stilart war er jedoch sehr zufrieden.

Harry Schweigkoffer schoss an diesem Tag in seiner Klasse das beste Ergebnis, aber es reichte nicht um den Erstplatzierten Rolf Wilhelmi abzufangen. Mit 16 Ringen Rückstand holte er sich die Silbermedaille.

Während der Siegerehrung kannte der Wettergott kein Erbarmen mehr. Bei strömendem Regen wurden die Medaillen verteilt. Hoffen wir, dass sich dies bei den Bowhunter-Meisterschaften, die am dritten September-Wochenende stattfinden, nicht wiederholt. Da werden die beiden Schützen des PBC Bürstadt ebenfalls an den Start gehen.

PureContest